Kontaktiere uns

So gelingt die optimale Amazon Keyword Recherche

keyword recherche

Warum die Keyword Recherche für dein Amazon SEO & PPC wichtig ist

Sie steht am Beginn einer jeden Amazon Reise: die Keyword Recherche. Denn sie ist wichtig, um die richtigen Suchbegriffe zu identifizieren und als Keywords einzubuchen. Doch auch im Laufe der Amazon Reise ist sie immer wieder essenziell, um dein SEO und PPC zu challengen. Worauf es bei der Keyword Recherche wirklich ankommt, erklären Florian und Mareike in Folge 114.

Was ist vor der Keyword-Recherche wichtig?

Bevor du mit der Keyword Recherche beginnst, solltest du dein Produkt gut kennen. Dafür solltest du für dich folgende Fragen beantworten:

  • Welchen Nutzen hat das Produkt?
  • Welche Eigenschaften beschreibt das Produkt?
  • Was ist die Zielgruppe?
  • Gibt es eine Saison für mein Produkt?

Außerdem solltest du wissen, was dein wichtigstes Keyword - also dein Stamm-Keyword - ist. Kenne darüber hinaus die ergänzenden Keywords. Damit kannst du deine Keyword Findings kategorisieren.

Beispiel: Dein Stamm-Keyword ist Handyhülle. Ergänzende Keywords könnten dann “iPhone” oder “schwarz” sein.

Blogpost 114_Beispiel_Keyword RechercheBeispiel eines Stamm-Keywords und einiger ergänzender Keywords

Mit diesem Wissen kannst du nun in die aktive Keyword-Recherche gehen. 

Warum ist die Keyword Recherche wichtig?

Wenn du beginnst, dich mit dem Verkauf und der Vermarktung auf Amazon auseinanderzusetzen, wird schnell klar: Um erfolgreich zu starten, ist eine Keyword Recherche essenziell.  

Doch das ist nur die halbe Wahrheit, denn auch wenn du dein Produkt bereits erfolgreich gelauncht hast, solltest du immer wieder deine Keywords challengen und versuchen, neue, relevante Suchbegriffe zu identifizieren. 

Kurz gesagt heißt das:  

  1. Die erste, intensive Keyword Recherche findet bereits vor Erstellung der Produktdetailseite bzw. des Listings statt
  2. Die zweite, intensive Keyword Recherche findet für die Erstellung der Werbekampagnen statt
  3. Die Keyword Recherche ist niemals abgeschlossen

Die Ziele dahinter sind folgende:

👉 Ziel 1: Optimales Listing erstellen
👉 Ziel 2: Relevante Suchanfragen der Shopper abfangen
👉 Ziel 3: SEO und SEA ständig challengen und optimieren

Auf alle drei Punkte gehen wir jetzt genauer ein.

Die Keyword Recherche zur Erstellung des Produktlistings 

Nur wenn dein Produkt relevant für eine Suchanfrage ist, wird dein Produkt organisch ausgespielt. Ob das der Fall ist, überprüft der Amazon Algorithmus. Dementsprechend muss dein Listing alle Keywords aus einer Suchanfrage enthalten. 

Relevante “Keyword-Bereiche” in deinem Listing sind:

  • Titel
  • Beschreibung
  • Bullet Points
  • Backend-Keywords

Wichtig: Dein Listing ist ein Kompromiss aus “optimiert für den Amazon Algorithmus” und “optimiert für den Shopper”. Zu viele und unnötige Keywords auf Kosten der Verständlichkeit und des Leseflusses sind nicht zu empfehlen.

Einen guten Titel macht bspw. aus, dass die wichtigsten Keywords vorhanden und in einem ansprechenden Kontext eingebettet sind. Ein schlechter Titel hingegen enthält keine oder alle Keywords aneinandergereiht.
 Blogpost_114_Keyword Recherche Listing

Die Marke Snocks verwendet bei den “Business Socken” einen Titel und Bullet Points, die gut verständlich sind UND relevante Keywords enthalten

Außerdem spannend: Je beliebter deine Produktdetailseite bei Shoppern ist, desto höher steht dein Produkt im Ranking, was ebenfalls eine Auswirkung auf die Ausspielung auf der Suchergebnisseite hat.

Die Keyword Recherche für die Erstellung der Werbekampagnen

wenn das Keyword Bestandteil deiner Kampagne ist, zieht Amazon in Betracht, deine Anzeige zu einer Suchanfrage in den bezahlten Suchergebnissen auszuspielen.

Besonders wichtig hierbei sind: 

  • Verschiedene Suchintentionen (Produktspezifisch vs. Anwendungsfall)
  • Verschiedene Strategien (generisch vs. Wettbewerber attackieren)
  • Verschiedenen Match Types (broad, phrase, exact)

Bei der Amazon Keyword Recherche und Optimierung für PPC gilt außerdem:

  • Lieber zu viele Keywords, als zu wenige (gerade am Anfang)
  • Lieber zu broad, als zu exakt

Zudem rät Florian: Es ist schwierig herauszufinden, welcher Traffic dir entgangen sein könnte, weil deine Keyword Recherche nicht vollumfänglich war. Lege dir deshalb “Low Bid Catch All” Kampagnen an und fange alles auf, was dir sonst durch die Lappen gegangen wäre.

Die besten Tools für die Amazon Keyword Recherche

Die Frage aller Fragen ist nun, wie du die Keywords für deine SEO & PPC Maßnahmen gewinnst. Viele Seller und Vendoren greifen an dieser Stelle auf kostenlose und kostenpflichtige Tools zurück.

Bevor du jedoch auf externe Programme zurückgreifst, empfehlen wir:

1. Brainstorming

Mach dir Gedanken und versetze dich in deine Kund:innen hinein: 

  • Welche Probleme haben sie? 
  • Wie löst dein Produkt diese?
  • Welche Suchanfragen verbindest du selbst mit deinem Produkt?

Sprich im besten Fall mit deiner Zielgruppe und kläre diese Fragen gemeinsam mit ihnen. 

2. Suchbegriffe aus den Sponsored Products Auto-Kampagnen in Keywords umwandeln

Auto-Kampagnen sind großartig, um relevante Suchbegriffe zu identifizieren und als Keywords in deinen manuellen Kampagnen hinzuzufügen. 

Wie das genau geht, erklären wir in unserer Blogreihe “Kampagnen-Setup für Sponsored Products Kampagnen zum Nachmachen”.

Um Zeit und Ressourcen zu sparen und wirklich alle relevanten Suchbegriffe zu finden, kannst du auch auf Automationen wie die von ADFERENCE zurückgreifen.

Dabei nehmen wir alle Steps ab: Der ADFERENCE Keyword Creator scannt einmal täglich den Search Term Report deines Accounts und übernimmt das zeitraubende Hinzufügen von Keywords, das Verschieben und Negativieren für dich.

Probiere es aus

3. Amazon als Suchmaschine

Nutze die Auto-Complete-Funktion von Amazon. Daraus kannst du wertvolle (Longtail) Keywords gewinnen. 

Blogpost_114_Keyword Recherche Suchbegriffe Amazon selbst gibt dir Hinweise auf die häufigsten Suchbegriffe deiner Zielgruppe

4. Amazon Brand Analytics

Die Amazon Brand Analytics Dashboards geben Sellern und Vendoren wertvolle Insights zum Kundenverhalten. Mit ihnen kannst du dir die Top-Suchbegriffe pro Marktplatz für einen bestimmten Zeitraum ansehen und nach Suchbegriffen und auch ASINs filtern. Besonders Letzteres ist spannend: Du betreibst “Reverse Engineering” und fragst dich: “Wofür werde ich bzw. meine Konkurrenten eigentlich angezeigt?” 

Nutze das Dashboard also, um die Top-Keywords für dein Produkt zu identifizieren (bspw. über ASIN-Lookup).

5. Reviews lesen

Auch die Reviews zu deinen eigenen Produkten und zu den Produkten deiner Konkurrenz geben viel Aufschluss darüber, was deiner Zielgruppe wichtig ist und wonach sie somit suchen. Checke die daraus gewonnenen Annahmen über relevante Keywords mit den anderen vier Punkten gegen. 

Tipp: Greife die Schwächen der Konkurrenzprodukte als Stärken und USPs deiner Produkte in deinem Listing auf.

Zusätzlich zu diesen fünf Tipps können externe Tools hilfreich sein, um die wichtigsten Keywords auszulesen und zu analysieren. 

Eine Übersicht der wichtigsten Tools für deine Amazon Keyword Recherche

Tool Kostenpflichtig?
Sonar von Sellics (Perpetua) nein
https://keywordtool.io/ nein
AMALYTIX Vollversion ja 
Helium 10 Vollversion ja
Merchant Words Vollversion ja
https://www.keywordtooldominator.com/
nein

Welches Amazon Keyword Tool für dich am besten geeignet ist, hängt von deinen Bedürfnissen, Ansprüchen und deinem Budget ab. Mehr Informationen zu den einzelnen Tools findest du auf der jeweiligen Website und in unserer Podcastfolge zum Blogpost. 

Wir haben ein vielversprechendes Tool vergessen? Teile es uns bei Discord mit!

Fazit

Eine initiale und vor allem auch kontinuierliche Recherche und Überprüfung deiner Keywords ist essenziell, um erfolgreich auf Amazon zu verkaufen. Nur so finden und feiern der Amazon Algorithmus und die Käufer:innen deine Produkte. 🚀 

Für Fragen und Feedback komm in unsere Discord Community: https://adference.com/discord oder schreib uns: vitamin-a@adference.com 

Stay tuned! Alle Episoden des Podcasts "Vitamin A - Deine Dosis Amazon PPC".

img-left-jobs-offene-stellen-bottom-2

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter

Erhalte PPC News und Analysen direkt in deine Inbox

Keine News mehr verpassen