Kontaktiere uns

Podcast #22 | Negatives Produkt-Targeting in Auto-Kampagnen gezielt einsetzen

Podcast-Negatives-Produkt-Targeting-in-Auto-Kampagnen

Negative ASINs in Auto-Kampagnen effektiv nutzen

In Episode 22 stellen Florian und Mareike das neue Amazon PPC Feature vor: Negative Produkt-Targets in Auto-Kampagnen. Warum du negative Produkt-Targets auf jeden Fall nutzen solltest, um deine Performance zu maximieren, welche Vorteile sie dir bieten und mit welchem Hack du sie einfach in deinen Kampagnen hinterlegen kannst: Das erfährst du heute im Podcast.

Negative ASIN & Produktausrichtung in Auto-Kampagnen

In automatisierten Kampagnen hast du jetzt die Möglichkeit negative ASIN und negative Produktausrichtungen (Produkt-Targeting) festzulegen, um deine Auto-Kampagnen zu verfeinern. Damit verbesserst du deine Ziele und Produktausrichtungen und kannst durch das Ausschließen von ungewollten Targets und Produkten deine Umsätze steigern.

#22 Negative ASIN & Produktausrichtung in Auto-KampagnenNegative ASIN & Produktausrichtung in Auto-Kampagnen

Was ist negatives Produkt-Targeting?

Negative Produktausrichtungen sind analog zu negativen Keywords. Mit dem negativen Produkt-Targeting kannst du nun auch in Auto-Kampagnen festlegen, zu welchen Produkten und ASIN deine Anzeige nicht ausgespielt werden soll. Negatives Produkt-Targeting ist also ein Ausschlussverfahren für deine Kampagnen, um zum Beispiel ein schlechtes oder inhaltlich falsches Listing zu einem bestimmten Produkt auszuschließen. So kann zum Beispiel vermieden werden, dass deine Spielzeugpuppe für Kleinkinder zu Suchen nach Sexpuppen ausgespielt wird.

#22 Negatives Produkt-Targeting 1Negatives Produkt-Targeting 1

 

#22 Negatives Produkt-Targeting 2

Negatives Produkt-Targeting 2

Wie setze ich Produkt-Targeting richtig ein?

Nutze das negative und positive Produkt-Targeting für dich, um gezielt deine Verkäufe zu steigern. Mit Produkt-Targeting kannst du deinen Traffic spezifizieren und das Ausspielen deiner Anzeigen nach Marke, Berwertung und Preis im Produkt-Targeting verfeinern. Mit dem negativen Produkt-Targeting hast du die Möglichkeit umgekehrt das Ausspielen von Anzeigen zu Produkten in den organischen Suchen auszuschließen, die inhaltlich nicht zu deinem Produkt passen oder eine schlechte Conversion erzielen. Zusätzlich kannst du das negative Produkt-Targeting verwenden, um dein Kampagnen Portfolio so zu clustern, dass du Targets aus den manuellen Kampagnen in den Auto-

Kampagnen ausschließt, um Überschneidungen zu vermeiden und deine Auswertung zu verbessern. Das negative Produkt-Targeting kannst du dir analog zu den negativen Keywords vorstellen.

Wie finde ich die ASINs, die ich negativieren will?

Mit Bulk Uploads kannst du Veränderungen an deinen Kampagnen komprimiert und übersichtlich durchführen. Dafür lädst du dir im Amazon Seller Central eine CSV Datei runter, in der du einzelne Einstellungen, wie die zum Product-Targeting einpflegen und anschließend wieder hochladen kannst. Damit hast du eine enorme Zeitersparnis, weil du nicht jede Kampagne einzeln einstellen musst. In der CSV Datei ist jeweils für die Kampagne, die Anzeigengruppe, die positiven und negativen Keywords und für die positiven und negativen Produkt-Targets eine Zeile vorgesehen, die du bearbeiten kannst.

Für Fragen und Feedback schreibt uns gerne eine Mail an:

vitamin-a@adference.com

Stay tuned! Alle Episoden des Podcasts "Vitamin A - Deine Dosis Amazon PPC".

img-left-jobs-offene-stellen-bottom-2

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter

Erhalte PPC News und Analysen direkt in deine Inbox

Keine News mehr verpassen