/
Amazon (PPC) Allgemein

Was sind die fünf größten Amazon PPC Fehler?

Datum
1.7.2022
Autor:in
Mareike Geidies
Inhaltsverzeichnis

Stolperfallen denen du in Zukunft aus dem Weg gehen kannst!

In Vitamin A Folge 15 sprechen Florian und Mareike über die fünf größten Amazon PPC Fehler und wie du sie vermeiden kannst. Es geht diese Woche um Stolperfallen in Auto-Kampagnen, Conversion-Attribution, Product Attribute Targeting, limitiertes Budget und Markteinführungsphasen.

Amazon Advertising Fehler #1: ACoS bei Produkteinführung falsch bewerten

Wieso ist es ein Fehler im Amazon PPC die Umsatzkosten oder den ACoS (Advertising Cost of Sales) in der Markteinführungsphase des Produktes als Leistungsmetrik zu nehmen?

👉 In der Produkteinführungsphase im Amazon Advertising ist das Ziel deine Produkte auf Amazon zu verankern. Die Kosten-Umsatz-Relation ist in dieser Phase zweitrangig. Deswegen solltest du sie als eine No-ACoS Phase sehen. 

Best Practice: 

➡️ Markteinführungsphase 

Amazon Advertising Fehler #2: Nur mit Manuellen Kampagnen in Sponsored Products arbeiten

Wieso ist es ein Fehler im Amazon PPC nur mit Manuellen Kampagnen zu arbeiten?

👉 Der große Bonus von Auto Kampagnen ist, dass Amazon automatisierte Keywords und Gruppen von ASINs nach Kategorien generiert. Du sparst dir die Keyword und Produkt-Recherche damit nicht nur komplett für die Auto Kampagnen, aus dem Suchbegriff-Bericht kannst du zudem herauslesen, welche Keywords wirklich relevant sind und diese deiner manuellen Kampagne hinzufügen.

Best Practice: 

➡️ Kombiniere Auto- und Manuelle Kampagnen für Amazon PPC. Nutze die Auto Kampagne als Datensammelkampagne.

#15 Kombination von Auto - und Manuellen Kampagnen
Kombination von Auto - und Manuellen Kampagnen 

Amazon Advertising Fehler #3: Product Attribute Targeting (PAT) nur in Sponsored Products nutzen

Wieso ist es ein Fehler im Amazon PPC das Product Attribute Targeting nur in Sponsored Products Kampagnen zu nutzen?

👉 Produkt-Targeting auf Amazon ist die Möglichkeit zur zielgerichteten Auswahl der besten Werbeplatzierungen in Sponsored Products und Sponsored Brands Kampagnen. Produktausrichtung ermöglicht es Werbung abseits von Keywords auszuspielen - auf Kategorie-, Marken und ASIN-Basis.

Best Practice: 

➡️ Verwende Product Attribute Targeting für Sponsored Brands, Sponsored Display und Sponsored Products.

Amazon Advertising Fehler #4: Performance der Amazon Advertising Kampagnen zu früh beurteilen

Wieso ist es ein Fehler im Amazon PPC die Performance direkt am nächsten Tag zu beurteilen?

👉 Das Conversion Delay (“Verzögerung bei der Zuordnung von Bestellungen”) lässt deine Performance vom Vortag immer schlechter aussehen, auch wenn die Performance gut war.

👉 Die 100%ige Zuordnung von Werbeklicks zu deinen Bestellungen (Attribution) ist besonders wichtig, um den Erfolg deiner PPC Kampagnen zu bewerten: Du willst ja sicherstellen, dass all deine PPC Klicks auch all deinen Bestellungen zugeordnet werden und du daraus die richtigen Schlüsse ziehst. 

Best Practice:

➡️ Bei Amazon Sponsored Products Kampagnen dauert es 7-14 Tage, bis alle Bestellungen zu früheren Klicks zugeordnet worden sind (Seller: max. 7 Tage, Vendoren max. 14 Tage - im Dashboard). 

➡️ Kein Conversion Delay bei Sponsored Brands Kampagnen.

Amazon Advertising Fehler #5: Kampagnenbudgets limitieren

Wieso ist es ein Fehler im Amazon PPC, mit Budgetlimits zu arbeiten? Wie kann ich trotz Budgetlimits meine Sales maximieren?

👉 Läuft eine Kampagne früh am Tag ans Budgetlimit, hat dies häufig negative Auswirkungen auf die Performance. Daher ist es wichtig, deine Kampagnenbudgets möglichst offenzuhalten und keinen Umsatz zu versäumen. 

In unserem Amazon PPC Podcast #12 besprechen Florian und Mareike, welche Möglichkeiten du hast deine Sales trotz Budgetlimit zu maximieren

Best Practice: 

➡️ Arbeite mit offenen Kampagnenbudgets (wenn möglich)

➡️ Senke die Gebote stückweise

Egal welcher dieser Amazon PPC Fehler dich betrifft, viele davon sind vermeidbar. 🙂

Du kennst noch weitere Stolperfallen, die hier nicht erwähnt werden?

Mareike Geidies

Mareike Geidies

Head of Customer Success

Mareike leitet das Customer Success Team bei ADFERENCE. Bekannt geworden ist sie als Co-Host des führenden deutschen Amazon Advertising Podcasts Vitamin A.PPC Hero listet Mareike als Top 25 Most Influential PPC Expert 2021. Fun Fact: OMR Gründer Philipp Westermeyer legte ihr schon eine Karriere als Fußball-Kommentatorin nah. ;)

Social
Dein Ultimativer Amazon PPC Starter Guide

Umfassende Tipps, How-Tos & Insights für alle, die mit Amazon PPC durchstarten wollen.

This is some text inside of a div block.
This is some text inside of a div block.
This is some text inside of a div block.
Was sind die fünf größten Amazon PPC Fehler?