/
Amazon (PPC) Allgemein

Amazon PPC Werbekonten Insights

Datum
1.9.2021
Autor:in
Mareike Geidies
Inhaltsverzeichnis

Was hat unser Customer Success Manager nach 250 Werbekonten-Optimierungen gelernt?

Heute zu Gast Hannes Harnack von ADFERENCE. Hannes ist Senior Customer Success Manager, Seller, Podcaster, Fotograf und Kitesurfer. In der Episode 71 lässt uns Hannes an seinem breiten Erfahrungsschatz im Amazon PPC Kosmos teilhaben. Welche Erfahrungen hat er beim Optimieren von Kundenkontos gemacht? Welche Insights hat er auf Lager?

Worauf achtet er, wenn er das erste Mal in ein Werbekonto eines Kunden schaut? 

Hannes hat in seiner Funktion als Customer Success Manager schon um die 250 Werbekonten gesehen. Wenn Hannes das erste Mal in ein Werbekonto eines Kunden schaut, achtet er auf folgende Dinge:

  • Was hat der Kunde die letzten 30 Tage an Werbebudget ausgegeben?
  • Was hat er fĂĽr einen Umsatz generiert?
  • Wie viele Conversions wurden erzielt bzw. wie ist die Umsatz-Conversion Relation?
  • Wie viele Produkte sind vorhanden und wie viele wurden auch verkauft?
  • Gibt es eine Kontostruktur, z.B folgt das Naming einer bestimmten Logik?

Er betont, dass die Struktur des Kontos das Wichtigste ist. Denn erst wenn der Seller in seinem Werbekonto eine Struktur hat, kann ein definiertes Ziel verfolgt werden und die Struktur hilft dir dabei ein Ziel umzusetzen oder eben auch festzustellen, was nicht funktioniert.

Dementsprechend kann das Problem bei mangelnder Struktur sein, dass ein Produkt in unterschiedlichen Kampagnen enthalten ist und die Keywords sich dann ĂĽberschneiden. Dann ist schwer festzustellen, welche Kampagne performt und welche nicht.

Es gibt auch den Fall, so Hannes, dass die Kampagnenstruktur nicht strukturiert ist, aber die Kampagnen dennoch den relevanten Umsatz generieren. Dann geht Hannes iterativ vor, z.B. löst er gut laufende Produkte heraus und überträgt diese in die neue saubere Struktur. 

Was macht fĂĽr ihn eine gute Kontostruktur aus?

  1. First things first: Amazon PPC Strategie
  2. Ăśbersichtlichkeit der Kampagnenstruktur (Naming, Kampagnentypen)
  3. Budget - ausreichend im Verhältnis zu den Produkten 

Welche Kampagnentypen empfiehlt Hannes?

Hannes favorisiert manuelle Sponsored Products-Kampagnen. Mit diesem Kampagnentyp kannst du relativ gut deine Performance steuern und optimieren. Ein weiterer Vorteil ist, dass du aus den Suchbegriffen auch RĂĽckschlĂĽsse auf Amazon SEO ziehen kannst und dein Produktlisting optimieren kannst.

Hannes betont, dass es immer auf das Ziel des Kunden ankommt. Wenn Sponsored Products Kampagnen den Zweck erfĂĽllen, kann es ausreichend sein, nur mit diesem Kampagnentyp zu arbeiten.

Ein anderes Ziel kann die komplette Marktdurchdringung und Sichtbarkeit sein, dann ist es sinnvoll, auch mit Sponsored Brands und Sponsored Display Kampagnen zu arbeiten.

Was war das Ăśberraschendste, was er jemals bisher in einem Werbekonto gesehen hat?

Es gab einen Kunden, so Hannes, der es geschafft hat, seinen Account auf 1,5% ACoS zu steuern. Das ist nicht das ultimative Ziel, dennoch war es faszinierend zu sehen, wie das Kosten-Umsatz-Nivea in diesem Konto war. Gerade, weil es extrem viele Produkte gewesen sind. 

In einem anderen Kundenkonto hat er gesehen, dass der CPC sich innerhalb eines Jahres von ca. 0,30 € auf 2,00€ erhöht hat. Natürlich schwanken Klickpreise, doch in der Höhe, hatte das Hannes noch nicht gesehen. Die Konsequenz daraus war, dass der Seller sich überlegen musste, wie er mit Amazon PPC fortfährt und mit welchen Produkten, um noch profitabel agieren zu können.

Was waren fĂĽr Hannes die spannendsten Entwicklungen im Amazon Kosmos in den letzten 2 Jahren?

Hannes stellt fest, dass vor 2 Jahren Amazon PPC zwar schon relevant war, aber es war ein Mittel zum Zweck. Jetzt ist es so, dass Amazon als Vertriebskanal nicht mehr wegzudenken ist in einer Marketingstrategie. Gleichzeitig sieht Hannes, dass das Wissen rund um Amazon PPC zunimmt. Dazu kommt das Verständnis, wie Marketing funktioniert und wie das Business agiert. Die Kombination aus wachsendem Marketingwissen und das wachsende Verständnis für Amazon zeigt, dass Amazon Advertising keine Werbenische ist, sondern einfach nicht mehr fehlen darf im Marketing.

Wo hat sich Hannes sein Wissen zu Amazon angeeignet?

Hannes ist gestartet, indem er sich selber ganz viel theoretisches Wissen angeeignet hat. Dann war der Punkt erreicht, dass er sein erworbenes theoretisches Wissen in die Praxis umsetzen wollte. Gerade der regelmäßige unkonventionelle Austausch mit Kollegen:innen, anderen Sellern etc. bringt ihm Input. Auch Kunden, die ihn an seine Wissensgrenzen bringen, challengen ihn und wenn er dann die Lösung gefunden hat, ist sein Wissensschatz wieder gewachsen.

“Das Teilen bringt irgendwie alle weiter”, so Hannes. 

Das ist das perfekte Schlusswort.

 

hannes-harnack-amazon-ppc-blog-podcast

   

‍

Hannes Harnack
Team Lead Onboarding-Support & Usability / UX Expert    

Mareike Geidies

Mareike Geidies

Head of Customer Success

Mareike leitet das Customer Success Team bei ADFERENCE. Bekannt geworden ist sie als Co-Host des fĂĽhrenden deutschen Amazon Advertising Podcasts Vitamin A.PPC Hero listet Mareike als Top 25 Most Influential PPC Expert. Fun Fact: OMR GrĂĽnder Philipp Westermeyer legte ihr schon eine Karriere als FuĂźball-Kommentatorin nah. ;)

Social
Dein Ultimativer Amazon PPC Starter Guide

Umfassende Tipps, How-Tos & Insights fĂĽr alle, die mit Amazon PPC durchstarten wollen.

This is some text inside of a div block.
This is some text inside of a div block.
This is some text inside of a div block.
Amazon PPC Werbekonten Insights