/
Amazon (PPC) Allgemein

Diese 4 Amazon Advertising Trends musst du 2022 kennen

Datum
1.1.2022
Autor:in
Mareike Geidies
Inhaltsverzeichnis

Der große Amazon Advertising Ausblick 2022

Happy New Amazon Advertising Year 2022! Mit unserer 87 Podcastfolge wird es nun Tradition, dass Florian und Mareike sich am Anfang des Jahres über Trends und ihre Wünsche für das anstehende Amazon PPC Jahr unterhalten. Vor allem 4 Themen stehen für 2022 im Fokus. Mareike und Florian erklären, welche das sind und warum du sie auf jeden Fall im Auge behalten solltest. 

Trend 1: Automatisierung - Amazon wird mehr automatisieren

Amazon forciert Automatisierung. Das Ziel von Amazon ist, Werbung so vielen Werbetreibenden wie möglich zur Verfügung zu stellen. Das funktioniert über Vereinfachung. Dafür sprechen folgende Trends:

Kampagnengebotsstrategie Rule Based Bidding 

Amazon wird die Gebotsstrategie Rule Based Bidding auch in Europa ausrollen. Was bedeutet das? 

Amazon PPC erfordert ein regelbasiertes Gebotssystem. Änderungen und Optimierungen erfolgen erst dann, wenn deine spezifischen Bedingungen erfüllt sind. So kannst du beispielsweise eine Regel pro Kampagne mit einem ROAS-Zielkorridor festlegen, die besagt, dass das System dein Gebot automatisch um einen bestimmten Prozentsatz erhöht, wenn deine Verkaufskosten (ACoS) nach einer bestimmten Anzahl von Klicks unter dein vorgegebenes Ziel fallen. Zusätzlich kannst du einen minimalen oder einen maximalen Klickpreis festlegen. 

Die Bedingungen dafür sind aktuell noch:

  • Nur für Sponsored Products Kampagnen
  • Kampagne muss seit mind. 30 Tagen laufen und
  • In dieser Zeit mind. 30 Conversions erzielt haben 
  • Budget muss mind. 10 € betragen

Wir erwarten, dass die Rule Based Gebotsstrategie für weitere Kampagnentypen ausgerollt wird. 

Kopieren von Kampagnen in andere Marktplätze

In den Trend “Automatisierung bei Amazon” passt auch, dass du bestehende Kampagnen auf weitere Marktplätze kopieren kannst.

Wie funktioniert das? Hast du z.B. eine Kampagne auf dem deutschen Marktplatz laufen, besteht die Möglichkeit, diese auf den spanischen oder französischen Marktplatz zu kopieren. Das Feature ist bisher ausschließlich für Sponsored Products verfügbar. Vermutlich, so Mareike und Florian, wird das Kopieren von Kampagnen für Sponsored Display möglich werden.

Damit ist das ein 2. Schritt für Vereinfachung und Automatisierung für Amazon Werbung.

Produkt eingeben - Amazon macht den Rest

Amazon schafft die Möglichkeit, eine Produktsicht einzunehmen. Was heißt das? Du gibst nur noch das Produkt ein, das du bewerben möchtest und Amazon macht den Rest. 

Amazon automatisiert für dich in dem Fall alles - von der Kampagnenerstellung bis zur Gebotsabgabe und das Einbuchen von Keywords.

Auch wenn das dieses Jahr wahrscheinlich noch nicht ausgerollt wird, könnte das sicherlich der 3. (und größte) Schritt Richtung Automatisierung sein.

Trend 2: Amazon wird mehr Daten zur Verfügung stellen

Amazon stellt mehr Daten zur Verfügung, um noch effizienter Werbung zu schalten. Dafür hat Amazon die neuen Brand Analytics Dashboards vorgestellt. Was steckt dahinter?

Neue Brand Analytics Dashboards

Amazon hat auf der Amazon Accelerate das Search Analytics Dashboard vorgestellt. Das Search Analytics Dashboard wird die bestehende Amazon Brand Analytics Suite erweitern, die Berichte zum Wiederholungskaufverhalten, zur Warenkorbanalyse, zum Artikelvergleich, zum alternativen Kaufverhalten und zu demografischen Daten enthält. Der Rollout ist für das erste Quartal 2022 geplant.

Das neue Search Analytics Dashboard wird die Dashboards Catalog und Query Performance enthalten:

  • Das Query Performance Dashboard:

Mit dem Query Performance Dashboard kannst du das erste Mal sehen, mit welchem Suchbegriff (query) deine Kunden auf deine Produkte gekommen sind. Welche Suchanfragen haben letztlich zu einem Kauf geführt oder dazu, dass der Shopper das Produkt in den Warenkorb legt.

  • Das Catalog Performance Dashboard:

Mit dem Catalog Performance Dashboard kannst du Konversionsprobleme erkennen.  So z.B. wo du die Aufmerksamkeit der Kund:innen verlierst. Das Dashboard hilft dir auch, die preisliche Wettbewerbsfähigkeit deiner Produkte zu analysieren.

Daten auf Stundenbasis

Amazon eröffnet die Möglichkeit, Daten auf stundenweise zu sehen. Was bedeutet das? Du könntest damit die Performance deine Kampagne stundengenau analysieren. Zu welcher Tageszeit erzielst du die meisten Sales? Welche Tageszeit funktioniert gar nicht? Dann kannst du bspw. deine Gebote für top-funktionierende Tageszeiten optimieren.

Trend 3: Funktionen aus der DSP in die Advertising Console übertragen 

Amazon wird die Überführung von Funktionalitäten aus der DSP in die Advertising Console fortführen. Dabei wird der große Trend Video Ads im Bereich Over-the-top Advertising (OTT) sein. 

Video Ads / Over-the-top Advertising (OTT)

Wenn du eine Sendung auf IMDb TV angeschaut oder ein Spiel auf Twitch gestreamt hast, hast du Over-the-Top (OTT) Videoinhalte erlebt. OTT, auch manchmal als Streaming-TV bezeichnet, steht für alle Inhalte, die dem Zuschauer über einen Streaming-Videodienst direkt über das Internet zur Verfügung gestellt werden, wobei die herkömmliche Kabelbox umgangen wird, und die Inhalte in der Regel über einen Fernseher angesehen werden.

Trend 4: Amazon goes social

Amazon hat schon immer an eine engagierte Community geglaubt. Sogar bereits vor dem Aufkommen der sozialen Medien. Wir haben vermutet, dass Amazon im Social schon in 2021 mehr Gas gibt. 

Spätestens in diesem Jahr sollte es dann aber wirklich so weit sein: Wir denken, dass Amazon noch mehr Vorbereitungen für den Bereich Social trifft. Gerade für Marken ist das interessant. Wenn Käufer zu Fans der Marke werden, kannst du die Fans über deine Marken-Updates direkt informieren - quasi von der Marke zum Kunden.

Fazit

Für das neue Jahr zeichnen sich also zahlreiche Amazon Advertising Trends und Entwicklungen ab, die du mit Spannung erwarten kannst. Um immer up to date zu sein und keine neuen Features und Releases zu verpassen, empfehlen wir auch 2021 jeden Mittwoch unseren Vitamin A Podcast zu hören 😉

Mareike Geidies

Mareike Geidies

Head of Customer Success

Mareike leitet das Customer Success Team bei ADFERENCE. Bekannt geworden ist sie als Co-Host des führenden deutschen Amazon Advertising Podcasts Vitamin A.PPC Hero listet Mareike als Top 25 Most Influential PPC Expert 2021. Fun Fact: OMR Gründer Philipp Westermeyer legte ihr schon eine Karriere als Fußball-Kommentatorin nah. ;)

Social
Mit unserem Newsletter immer up-to-date!

Von Starter bis Expert bleibst du in puncto PPC immer auf dem Laufenden.

This is some text inside of a div block.
This is some text inside of a div block.
This is some text inside of a div block.
Diese 4 Amazon Advertising Trends musst du 2022 kennen