Amazon Prime Day 2020 - Verkaufen bei Amazon Prime Day - was du als Advertiser wissen musst

Was ist der Amazon Prime Day?

Amazon Prime Day ist ein jährliches, weltweites Shopping-Event von Amazon, exklusiv für Prime-Mitglieder. Prime Day 2019 war ein zweitägiges Feuerwerk voller toller Angebote, welches am 15. Juli 2019 startete. Prime Day 2020 wurde noch nicht offiziell angekündigt.

Angefangen im Jahr 2015 als Geburtstagsfeier von Amazon, ist er heute für Kunden und Verkäufer zur Tradition geworden. Das Interesse am Prime Day ist so groß, dass Amazon den dafür vorgesehenen Zeitrahmen immer wieder verlängert hat. 

Nutzt ein Shopper Amazon als Produktsuchmaschine, ist die Wahrscheinlichkeit, dass er konvertiert sehr hoch - und am Prime Day nochmal höher. Im Jahr 2019 wurden während des Prime Day 175 Millionen Produkte verkauft. Den Prime Day dürfen sich Seller und Vendoren auf keinen Fall entgehen lassen.

Wir zeigen euch auf wie ihr euch auf den Prime Day vorbereitet, um das Maximum an Sales rauszuholen.💵

Vorbereitung auf den Prime Day bei Amazon

Am Amazon Prime Day dreht sich alles um Angebote. Damit ein Produkt für ein Blitzangebot in Frage kommt, muss es für die Prime Day Angebote in Frage kommen, entweder über Fulfillment by Amazon (FBA) oder über Seller Fulfilled Prime.

Wie funktionieren Prime Day Deals?

Es gibt drei verschiedene Arten von Deals, die du anbieten kannst:

Spotlight-Deals

Spotlight-Deals bieten einen enormen Rabatt für die beliebtesten Produkte, bis entweder Amazon die Produkte nicht mehr auf Lager hat oder für 24 Stunden. Um für Spotlight-Deals in Frage zu kommen, müssen deine Produkte die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Mindestens 30% Rabatt auf den aktuellen Website-Preis
  • Der bisher niedrigste Preis im Jahr 2020 (einschließlich der Preise früherer Werbeaktionen)
  • Neuer Zustand
  • Produkte mit einer Bewertung von 4 Sternen oder höher
  • und mindestens 5 Bewertungen
  • Bilder, die dem Styleguide entsprechen
  • Darf vor dem Prime Day 30 Tage lang nicht irgendeine Art von Deal gewesen sein

Amazon - Blitzangebote

Blitzangebote sind Werbeangebote, die für eine begrenzte Zeit angezeigt werden, die in der Regel zwischen 4-6 Stunden beträgt und von Amazon festgelegt wird. Blitzangebote geben Sellern und Vendoren die Möglichkeit, ihren Produktbestand in kurzer Zeit zu verkaufen.

Blitzangebote Produktkriterien

Um deine Produkte als Blitzangebote anzubieten, sollten die Produkte diese Kriterien erfüllen:

  • Verkaufshistorie in Amazon Stores
  • Mindestens 3-Sterne-Rating
  • Nicht eingeschränkte und anstößige Produkte
  • Neuzustand, keine gebrauchten Produkte 

Gebühren für Blitzangebote 

Für die Blitzangebote fällt eine Gebühr an. Du zahlst für jedes Blitzangebot, das übermittelt und erfolgreich ausgeführt wurde. Die Gebühr wird bei der Erstellung eines Angebots neben der Schaltfläche Absenden angezeigt.

Die Gebühr richtet sich nach dem Amazon-Marktplatz, an dem du teilnimmst, sowie nach dem Zeitpunkt, zu dem deine Blitzangebote laufen. Die Wochen mit höheren Gebühren sind die Zeiträume, in denen die Kundenfrequenz bei Amazon wesentlich höher ist, was dazu führen kann, dass dein Angebot häufiger gesehen und somit möglicherweise öfter gekauft wird.

Rabatt anbieten 

Amazon sucht normalerweise nach Angeboten, die den Kunden mindestens 20% Rabatt bieten. 

Gezielte Gutschein-Angebote

Wenn du keine Spotlight-Deals oder Blitzangebote anbieten möchtest oder wenn du deine Produkte zu spät für Deals einreichst, kannst du Prime Day Gutscheine anbieten. Die Gutscheine für den Prime Day müssen die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Mindestens 20% Rabatt auf den aktuellen Website-Preis
  • Mindestens 3-Sterne-Bewertung
  • ASIN muss Prime-fähig sein
  • Gutscheine können bis zum Ereignis des Prime Day erstellt werden (im Gegensatz zu anderen Prime Day Deals)
  • Wähle Prime Mitglieder als dein Kundenziel
  • Deadline für die Einreichung der Produkte für den Prime Day

Der Amazon Prime Day 2020 liegt vorerst auf Eis, aber laut einer Erklärung von Amazon solltest du deine Angebote dennoch einreichen, um eine Chance zu haben, dass sie rechtzeitig für den Prime Day überprüft werden.

Wie man Angebote erstellt

Bevor du mit der Erstellung von Angeboten beginnst, musst du als Seller oder Vendor deine Berechtigung überprüfen.

Anforderungen an Seller 

Um die Qualität der Dienstleistungen und Produkte aufrechtzuerhalten, stellt Amazon einige Anforderungen an Seller, die ihre Produkte als Blitzangebote bewerben wollen:

  • Ein professionelles Verkäuferkonto
  • Mindestens fünf Verkäuferbewertungen pro Monat
  • Gesamtbewertung von mindestens 3,5 Sternen

Anforderungen an Vendoren 

Die von den Verkäufern verlangten Kriterien unterscheiden sich leicht von denen der Verkäufer. Als Vendor solltest du das tun:

  • Gesamtbewertung von mindestens 3 Sternen
  • Einzelhandelsangebot muss aktiv sein 
Wenn du die Kriterien für die Angebote erfüllst, kannst du in der Amazon-Verkäufer-Navigation auf Werbung gehen und auf "Angebote" klicken.

Amazon_Prime_Day_Angebote_Erstellen

Deals anlegen im Amazon Seller Central 

 

Wenn du schon Angebote hast, kannst du dir die Historie ansehen und weitere neue Angebote hinzufügen "Ein neues Angebot erstellen":
 
Amazon_Prime_Day_Angebote
Neue Deals anlegen im Amazon Seller Central 

Wähle dein Produkt und dein Datum: 
 
Amazon_Prime_Day_Produkte_Auswählen

Produkt auswählen

Nachdem du den Zeitraum ausgewählt hast, musst du den Rabatt und den Produktbestand für dieses Angebot eingeben.

Dann kannst du deine Angebote zur Überprüfung und Genehmigung einreichen. 

Amazon Prime Day Best Practices

  1. Überprüfe deinen Produkt-Titel, die Beschreibung und Bilder
  2. Optimiere deine Amazon PPC-Kampagnen
    👉 Lockere dein Portfolio-Ziel
    👉 Erhöhe deine Gebote manuell 

Wenn du das Adference-Tool zur Optimierung deiner PPC-Kampagnen verwendest, raten wir dir dein Portfolio-Ziel einen Tag vor dem Prime Day um bis zu 50% höher anzusetzen.

Prüfe zu Beginn des Prime Day, ob du dein Portfolio-Ziel erreichst. Wenn nicht, dann raten wir dir, deine Gebote zu erhöhen.

   3. Nutze die von Amazon Marketing Services angebotenen Marketingaktionen 
       👉Biete Coupons und Rabattcodes an.
   4. Stelle deine Gebote auf "Dynamische Gebote - nach oben und unten" ein
      👉Amazon erhöht deine Gebote, wenn die Wahrscheinlichkeit auf eine Conversion hoch              ist.
   5. Vergiss nicht, deine Gebote und das Tagesbudget nach dem Prime Day zu senken!

Jetzt bist du bereit, den Prime Day zu rocken! Wenn du mehr über die Amazon PPC Optimierung wissen möchten und den Prime Day voll ausnutzen willst, zeigen wir dir gerne wie das Adference Amazon PPC Tool das Maximum für dich rausholen kann:

Demo vereinbaren

Keine weiteren Einträge