Im ADFERENCE Tool werden meine Kampagnen mit dem Zusatz „DSA“ versehen, obwohl es sich nicht um DSA-Kampagnen handelt

Wenn deine Kampagnen keine DSA-Kampagnen ("Dynamische Suchanzeigen") sind, aber trotzdem das Fähnchen „DSA“ im Adference-Tool aufweisen, kann es daran liegen, dass diese Kampagnen in der Vergangenheit als DSA-Kampagnen genutzt wurden, oder du dynamische Anzeigengruppen hinterlegt hast/hattest. Die Google API übermittelt uns dann diese Information in Form des DSA-Fähnchens.

💡 Da ADFERENCE die Gebote bei DSA-Kampagnen auf Anzeigengruppe-Ebene, bei den Search-Kampagnen jedoch auf Keyword-Ebene abgibt, wäre die Optimierung nicht zielführend.

Nach neuester Rücksprache mit dem Google-Support-Team gibt es leider keine Möglichkeit, die DSA-Option nachträglich zu entfernen.

Wir haben an einer Lösung gearbeitet, um diese Kampagnen dennoch zu nutzen, ohne dass Du diese ganz neu aufsetzen und anlernen musst.

- Lege die Kampagne, die als DSA-Kampagne ins Tool übergeben wird, neu an, indem du sie duplizierst.
- Benenne die duplizierte Kampagne so, dass du rausfiltern kannst, dass es sich um eine neu-erstellte Kampagne für den ADFERENCE-Test handelt (füge z.B. "ADFERENCE" als Zusatz im Kampagnennamen hinzu).
- Gib deinem Account-Manager/deiner Account-Managerin Bescheid, dass du diese Kampagne nun neu angelegt hast und bitte um kurze Prüfung.
- Wenn alles stimmig ist, pausieren wir deine "alte" Kampagne, die als DSA-Kampagne übermittelt wurde und hinterlegen diese als Base-Campaign für die duplizierte Kampagne. Damit nutzen wir die neue Kampagne (ohne DSA-Flag) für den Test, greifen jedoch auf die Historie der alten Kampagne zurück und können direkt mit der Optimierung starten.