<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=333984166749321&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
Kontaktiere uns

Cyber Week - Last Minute Hacks für deine Amazon Advertising Kampagnen

Black Friday Amazon

Cyber Week auf Amazon - Top-Tipps rund um das Shopping-Event

Die Cyber Week steht vor der Tür! Black Friday und Cyber Monday versprechen Werbetreibenden höhere Conversion Rates und deutlich mehr Traffic. Was bedeutet das konkret für deine Amazon PPC Kampagnen-Strategie? Welche Schalter solltest du umlegen, um dich perfekt vorzubereiten?  Eine Faustregel gilt immer: Erwartest du einen kurzfristigen, umsatzstarken Peak mit sehr hohen Conversion Rates solltest du reagieren.

Was du als Advertiser alles berücksichtigen solltest, um ideal auf Cyber Week, Black Friday & Co. vorbereitet zu sein, haben wir für dich zusammengefasst.

 

Wann ist Black Friday 2021?

Black Friday findet 2021 am 26. November statt.

 

Wann ist der Cyber Monday 2021?

Der erste Montag nach Black Friday ist traditionell der Cyber Monday. 2021 findet das große Finale der Schnäppchenjadg am 29. November statt.

 

Wie oft gibt es den Black Friday?

Rein rechnerisch fällt der Black Friday immer auf den vierten Freitag im November und damit grundsätzlich auf ein Datum zwischen dem 23. und dem 29. November.

 

Woher kommt die Black Friday Week?

Der Black Friday hat seinen Ursprung in den USA, wo er jährlich am Tag nach Thanksgiving, dem Erntefest, stattfindet. 

 

Wie lang dauert Black Friday?

Traditionell dauert der Black Friday genau 24 Stunden, also einen ganzen Freitag lang. Jedoch hat sich dieses Event in den letzten Jahren zur wichtigsten Verkaufsaktion für Händler entwickelt, weshalb viele ihre Angebote eine ganze Woche, vom Montag for Black Friday bis zum Montag danach anbieten.

 

​​Amazon Black Friday und das Weihnachtsgeschäft 2021: So erzielst du hohe Umsätze in Q4

Am Black Friday und Cyber Monday sind die Kunden gezielt auf der Suche nach Schnäppchen und Blitzangeboten. Amazon bietet den Werbetreibenden die Möglichkeit Schnäppchen, Deals und Sparaktionen so weit das Auge reicht zu platzieren. Wer die höchste Sichtbarkeit als Onlinehändler hat, kann auch die meisten Sales am Shopping Event des Jahres erzielen. Wir geben dir die ultimativen Tipps und starten mit den Advertising-Möglichkeiten.

Du kannst es nicht mehr erwarten? Dann kannst du dir hier direkt die kostenlose Checkliste sofort downloaden.

Für alle, die weiterlesen, erklären wir die Punkte, die ihr auf der Checkliste findet. Am Ende des Artikels könnt ihr die Checkliste dann auch nochmal downloaden. 🚀

⬇️Sichere dir jetzt die  Checkliste für Black Friday & Cyber Week 2021 ⬇️

Jetzt kostenlos downloaden

 

Sponsored Products zum Black Friday

Mit Sponsored Products Anzeigen lässt sich der Traffic eines bestimmten Produktes erhöhen. Das kann beispielsweise ein Artikel sein, der über Amazon bereits im Weihnachtsgeschäft 2020 sehr guten Absatz fand – und von dem deswegen erwartet werden kann, dass dies auch am Amazon Black Friday 2021 der Fall sein wird.

 

Sponsored Brands & Brandstore Vorbereitungen zu Black Friday & Co.

Sponsored Brand Ads eignen sich hingegen, um dem Kunden eine ganze Marke vorzustellen. Dabei leitet die Anzeige auf einen Amazon Brandstore, in dem mehrere Produkte präsentiert werden können.

Black Friday Week und Cyber Week sind meistens nicht die Tage für Brand Stores, weil die potentiellen Kunden eher auf die Deals fokussiert sind. Der Markenshop dient dann vielmehr als Landingpage für die Sponsored Brands Kampagnen. Über das Deal Widget kannst du im Brandstore deine Markenangebote darstellen.

Demnach sollte auch der Brandstore gut vorbereitet sein, sodass eure Deals gut sichtbar sind. Gerade zu Black Friday und Cyber Week sind die Shopper im Kaufrausch, weshalb ihr auch auf verwandte Produkte setzen solltet. Die Bereitschaft zum Kaufen an diesen Tagen ist enorm und wenn die Kunden einen Laptop aus dem Deal kaufen möchten, aber z.B. eine andere Speicherkapazität wollen, die nicht im Deal ist, dann werden sie das Alternativprodukt wahrscheinlich dennoch kaufen, auch wenn es nicht rabattiert ist.

 

Sponsored Display für Black Friday & Co.

Während des Black Friday und der Cyber Week sowie in der Weihnachtszeit sind die Käufer sehr aktiv. Mit Sponsored Display kannst du dich auf diese verkaufsstarke Zeit mit hohem Traffic vorbereiten. Gerade mit Sponsored Display kannst du neue Kunden erreichen, die schon vor Black Friday & Co.  mit deinen Produkten interagiert haben.

Bei Sponsored Display Kampagnen gibt es keine Mindestaufgaben. Du kannst die Kampagne also relativ schnell erstellen. Die Kampagne stoppt, wenn dein Angebot ausverkauft ist.

Zwei Sponsored Display Targeting-Strategien für deine Kampagnen im 4. Quartal

  • Produkt-Targeting
  • Retargeting

Nehmen wir an, du verkaufst Gartenhäuser. Mit Produkt-Targeting kannst du durch Werbeanzeigen, die in sichtbaren “Above-the-Fold” Platzierungen geschaltet werden, die Awareness bei deiner Zielgruppe auf dein Produkt nochmal erhöhen. Diese Shopper sind vorher bspw. auf einer Produktdetailseite zu Gartenhäuser deiner Konkurrenz gewesen.

Mit Sponsored Display Retargeting kannst du Zielgruppen, die die Detailseite deines Produkts angesehen haben, erneut ansprechen. Ebenso ist Retargeting zur Erreichung von Zielgruppen geeignet, die Detailseiten ähnlicher Produkte und Kategorien angesehen, doch noch nicht gekauft haben. 

Last Minute Hacks für die Cyber Week 

TIPP 1: LOCKERE DEINE (ACoS-)ZIELE

Du erwartest eine 50% bessere Conversion Rate? Dann korrigiere deine Optimierungsziele, bzw. deine Gebote entsprechend um 50% nach oben. So bleibst du in der Sponsored Products Anzeigenausspielung erfolgreich im Rennen und erzielst weiterhin so viele Sales wie möglich für dein ACoS-Ziel. Es gibt für diese Sales-Tage einfach keine Anzeichen, die der ADFERENCE Algorithmus erkennen könnte, um die plötzlichen Aktionen vorherzusehen. Um in so vielen erfolgsversprechenden Suchanfragen wie möglich zu erscheinen, sollte das Go parallel zum Cyber Week Aktionsstart erfolgen - am Besten also bereits zu Beginn der Woche oder schon früher.

TIPP 2: DEIN BUDGET IST GEDECKELT? ÄNDERE ES!

Damit deine Anzeigen durch den zusätzlichen Black Friday Traffic nicht schon am Mittag Gefahr laufen nicht mehr ausgespielt zu werden, empfehlen wir - auch bei knappen Ressourcen - in der Cyberweek das Werbebudget zu erhöhen. Nutze auf jeden Fall unser Smart Budget Feature, sodass das vorhandene Budget intelligent auf die Kampagnen verteilt wird. So sorgen begehrte Produkte, z.B. Fernseher oder andere Elektronikartikel, nicht dafür, dass eine Kampagne zu schnell das Budget für das gesamte Portfolio aufbraucht.

TIPP 3: NICHT VERGESSEN - PPC Ziele zurücksetzen nach dem Cyber Monday 

Nach dem Cyber Monday solltest du die PPC Ziele wieder zurücksetzen, da wieder “normale” Conversion Rates zu erwarten sind. So stellst du sicher, dass auch nach dem Cyber Monday deine Kampagnen optimal performen.

TIPP 4: DAS WEIHNACHTSGESCHÄFT BRINGT DOCH AUCH MEHR CONVERSIONS?

Das stimmt, allerdings ändert sich die Höhe der Verkaufszahlen und die Conversion Rate schrittweise, über Wochen hinweg. Wir empfehlen: Passe in diesem Fall die Optimierungsziele nicht an. Das ADFERENCE Bid Management erkennt den Trend und reagiert automatisch auf die sich ändernde Conversion Rate.

Unsere Ressourcen für Black Friday & Co

 Vitamin A Podcast – Prime Day Special mit Tanja und Lucas von Finc3 Commerce

Vitamin A Podcast – Black Friday Special mit Tim und Katja von Finc3 Commerce

 OMR Education Podcast – Amazon Q4 Spezial mit Florian Nottorf von ADFERENCE

 Amazon Best Practices Webinar – Prime Day Recap

Schnelle Boosts für Weihnachten

 Digitaler Amazon Advertising Stammtisch #11 u.a zu Black Friday (Aufzeichnung)

 Special Webinar: 8 Tipps für Black Friday & die Weihnachtszeit 

 

⬇️Sichere dir jetzt die  Checkliste für Black Friday & Cyber Week 2021 ⬇️

Jetzt kostenlos downloaden

 

amazon-ppc-black-friday-snocks-johannes-kliesch-statement-joah

 

img-left-jobs-offene-stellen-bottom-2

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter

Erhalte PPC News und Analysen direkt in deine Inbox

Keine News mehr verpassen